Referent/innen der agba-Jahrestagung 2017 „Grenzüberschreitungen“:

 

Dr. Ute Benz: Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin, tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie/Psychoanalyse, Supervision, Dozententätigkeit. Berlin

Martin Czajka, Diplom-Sozialpädagoge, analytischer Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut. Weiterbildung in Familientherapie und Supervision, Tätigkeiten in der Jugendhilfe, Psychotherapeut in einer Klinik für Kinder- und Jugendpsychosomatik und in eigener Praxis in München.

Prof. Dr. Jagna Brudzinska, Dipl.-Psych., außerordentliche Professorin für Philosophie am Institut für Philosophie und Soziologie der Polnischen Akademie der Wissenschaften in Warschau sowie Dozentin und Forscherin am Husserl-Archiv, Philosophisches Seminar der Universität zu Köln.
Forschungsgebiete: Phänomenologie Edmund Husserls, moderne Subjektivitätstheorie, theoretische Psychologie, Psychoanalyse und Sozialtheorie. Autorin von "Assoziation, Imaginäres, Trieb. Phänomenologische Untersuchungen zur Genesis der Subjektivität bei Husserl und Freud" (Dissertation, Köln 2010), Mitherausgeberin von Founding Psychoanalysis Phenomenologically. Phenomenological theory of Subjectivity and the Psychoanalytic Experience, (Dordrecht 2011), Autorin zahlreicher Beiträge in diesem Forschungsbereich. Sie ist außerdem freiberuflich tätige Psychologin und Beraterin, u.a. für den  Zivilen Friedensdienst und die Akademie für Konflikttransformation, Köln.

Susanne Lundi, Diplom-Sozialpädagogin; in Weiterbildung zur beziehungsanalytischen Familienberatung und -therapie; arbeitet seit 20 Jahren im Bereich Kinder-, Jugend-, und Familienhilfe. Bremen

Dipl.-Psych. Martina Maciejewski, Psychologische Psychotherapeutin, als Psychoanalytikerin in einem Gesundheitszentrum bei Zürich tätig; Dozentin, Supervisorin und Lehrtherapeutin am Psychoanalytischen Seminar Zürich.

Dr. Gregor Nagler, Architekturhistoriker. Studium der Kunstpädagogik, Kunstgeschichte und Volkskunde; Stadtführungen, Vorträge und Texte zur (Kunst-)Geschichte Augsburgs und Süddeutschlands.

Dr. Terje Neraal, Facharzt für Kinder- u. Jugendpsychiatrie und Psychotherapeutische Medizin, Psychoanalytiker.
1973-1995 Mitarbeiter am Zentrum für Psychosomatische Medizin der Justus-Liebig-Universität Gießen (Leiter: Prof. Dr. Dr. H.-E. Richter). Leitung der Ambulanz für Kinder, Jugendliche und Familien.
Seit 25 Jahren Leiter der Sektion Paar-, Familien- und Sozialtherapie im Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Gießen e.V. Gründungsvorsitzender des »Bundesverband Psychoanalytische Paar- und Familientherapie« (BvPPF).
Dozenten- und Supervisionstätigkeit in psychiatrischen Institutionen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Deutschland und Skandinavien. Giessen

Markus Rohde, Diplom-Sozialpädagoge, in Weiterbildung zur beziehungsanalytischen Familienberatung und -therapie. Leitende Tätigkeit in dem Bereich Kinder-, Jugend- und Familienhilfe. Bremen

Monika Scheffer, psychoanalytische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin, beziehungsanalytische Familienberatung und -therapie; Schwerpunkte in der Arbeit mit Vorschul- und Schulkindern, aktuell auch mit Kindern aus Migrationsfamilien. Wiesbaden

Irene Spielvogel, Diplom-Sozialpädagogin (FH), Psychoanalytisch orientierte Paar- und Familienberaterin / Sozialtherapeutin, arbeitet in einer Familien- und Erziehungsberatungsstelle in München.

Dr. Luise Wörnhart, Fachärztin für Psychiatrie und Neurologie, Weiterbildung in analytischer Paar- und Familientherapie, in freier Praxis. Meran

 

Referenten

titel
banner